Jetzt bei uns reinschnuppern und mitmachen
verbinden und austauschen

NRW ̓s junge Wirtschaft erlebte Düsseldorf hautnah

Am 17. November 2017 fand endlich unser lang herbei gesehnter Juniorentag statt. Die intensive Zeit der Vorbereitung war zu  Ende und wir alle waren heiß darauf zu erleben, wie der mit viel Herzblut geplante Tag ablaufen wird. Wird alles reibungslos funktionieren? Finden die Besucher die Programmpunkte genauso spannend wie wir? Nehmen sie etwas von dem Tag mit? Und vor allem, werden sie Spaß haben und einfach unbeschwerte Stunden mit uns in Düsseldorf erleben?

WJ-juniorentag_6

Vorfreude, Anspannung und Aufregung wechselten sich permanent ab. Dabei wussten wir insgeheim, dass auch wenn etwas schiefgehen sollte, dies kein Drama wäre. Denn innerhalb der Wirtschaftsjunioren-Familie wird man aufgefangen – das ist eine der Besonderheiten, warum die Wirtschaftsjunioren eine so erfolgreiche und beliebte Vereinigung sind.

WJ-juniorentag_2

Zu dem umfangreichen Tages- und Abendprogramm mit Unternehmensbesichtigungen, Vorträgen und Workshops kamen rund 250 Wirtschaftsjunioren aus dem ganzen Bundesland. Zu den Firmen, die die Gäste besichtigten, zählten unter anderem die Fortin Mühlenwerke, Europas größte Hafermühle, und Wacom, der japanische Weltmarktführer für Computerzubehör. Von erfolgreichen Unternehmensgründungen erfuhren die Besucher bei bekannten Start-ups wie zum Beispiel dem Gewürzvertrieb Just Spices oder dem Coworking-Space Super7000. Im windsor. Store erhielt man einen spannenden Einblick in die Modewelt durch einen extra aus der Schweiz angereisten Fashion-Designer. Zudem gab es hilfreiche Experten-Tipps, wie die Lieblingsstücke perfekt in einen Koffer gepackt werden. Wie die guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen NRW´s geschaffen werden, erlebten die Wirtschaftsjunioren zudem beim Besuch des Düsseldorfer Landtags und des Düsseldorfer Flughafens. Auch spannende Workshops standen auf dem Programm: Im Berlitz Learning Center Düsseldorf etwa konnten sich Interessierte zum Thema Konfliktmanagement weiterbilden. Im Hotel „Motel One“ konnten die Teilnehmenden Wissenswertes über das beliebte Wacholdergetränk Gin erfahren, Tastings durchführen und Getränke mixen. Ich hoffe nur, dass die Teilnehmer das nicht zukünftig auch immer schon am Nachmittag machen … Viele Wirtschaftsjunioren erzählten mir, sie hätten gerne mehrere Programmpunkte parallel wahrgenommen, die Auswahl im Vorfeld wäre gar nicht so einfach gewesen!

WJ-juniorentag_3

Während dieses attraktiven Tagesprogramms fand in den Räumlichkeiten der IHK Düsseldorf der wohl trockenste Part des Juniorentages statt: die Delegierten tagten und wählten den Landesvorstand 2018. Doch sogar bei dieser Zusammenkunft war das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer größtenteils positiv und sie freuten sich über den regen Austausch und lebhafte Diskussionen bei den Programmpunkten. Dennoch kamen sie dann auch gerne schnell nach der Sitzung zu der  Abendveranstaltung im Capitol.

Die Abendveranstaltung bildete schließlich einen angemessenen Abschluss mit genügend Raum zum geselligen Zusammensein, Netzwerken und Feiern. Dr. Jan-Philipp Matthewes, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Düsseldorf 2017, und Tabeah Törner moderierten locker und höchst charmant durch den Abend. Ein wichtiger Programmpunkt war das Interview mit Dirk Lindner, Vizepräsident der IHK Düsseldorf und Geschäftsführender Gesellschafter der Gebau Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG sowie mit Gregor Berghausen, dem Hauptgeschäftsführer der IHK Düsseldorf. Bei mehrfachen Comedyeinlagen, leckerem Essen, guter Musik und ausgelassenem Tanzen war glaube ich für jeden etwas dabei. Ich persönlich habe mich besonders gefreut, dass ich einige Wirtschaftsjunioren wiedergetroffen habe, die ich ein paar Wochen zuvor erst in Hagen auf dem NRW Academy-Wochenende kennengelernt hatte.

Dr. Jan-Philipp Matthewes zog auch ein sehr positives Resümé des Juniorentages: „Wir freuen uns, dass wir auf diese Weise den Austausch zwischen Jungunternehmern und Führungskräften aus ganz NRW fördern konnten und man unsere ehrenamtliche Arbeit als Wirtschaftsjunioren kennen und schätzen lernte. Vom Juniorentag nehme ich vor allen Dingen die Vorbereitungszeit mit. Das war eine sehr intensive Zeit mit unserem Team – aber vor allen Dingen diesen Spirit zu erleben und dieses Ziel auf das wir so lange hingearbeitet haben, im Team zu erreichen. Und zwar dadurch, dass wir uns so toll ergänzt haben. Das war glaube ich, das Eindrucksvollste, was ich mitnehme. Auch für meine berufliche Zukunft.“

WJ-juniorentag_4

DAS PROGRAMM

Wissenswertes:

  • Führung durch den Landtag NRW mit anschließendem Besuch des Haus der Parlamentsgeschichte
  • Düsseldorf und die Kunst – Kunsthistorische Führung durch das De Medici Hotel und seine Kunstsammlung
  • Gin Tasting im Motel ONE – Wissenswertes über das beliebte Wacholdergetränk
  • WACOM Europe – Alles Grafik-Tablet? Oder geht da mehr?
  • Workshop „Konfliktmanagement“im Berlitz Learning Center Düsseldorf
  • Mach’s wie Napoleon! – Die traditionelle Art der „Sabrage“

Unternehmensbesichtigungen:

  • Entdeckung der Düsseldorfer Start-up Szene: Zu Gast bei Boxine, Just Spices und Super7000
  • Die Fortin Mühlenwerke – Ein Blick hinter die Kulissen Europa’s größter Hafermühle
  • Traditionelles Backen in Handarbeit: Bäckerei Hinkel – die Bäckerei der Brotfreunde
  • Modestadt Düsseldorf – Storebesichtigung im Hause windsor. – Wissenswertes über Handarbeit, Stoffe, Trends & Outfits
  • Hausbrauerei „Im Füchschen“ – Für alle, die lieber Alt trinken, als alt auszusehen. Moderne Brautradition. Seit 1848.
  • Düsseldorf Airport: Zu Gast an NRW’s größtem Flughafen

WJ-juniorentag_5

Teilen diesen Beitrag gerne!
Wir würden uns freuen.

Artikel die Dich interessieren könnten.