Jetzt bei uns reinschnuppern und mitmachen
lernen und inspirieren

Spot On – It’s me!

Am 8. Mai 2017 veranstalteten die Wirschaftsjunioren Düsseldorf gemeinsam mit dem Jungen Wirtschaftsrat die Veranstaltung „Spot On – It’s me!“ bei der Invision AG im Medienhafen.

Klappern gehört zum Handwerk, aber wie klappert man eigentlich richtig? Bei der Veranstaltung ging es darum, Startups einen Erfahrungs- und Wissensaustausch mit etablierten Unternehmerinnen und Unternehmern sowie mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Marketing, PR und Storytelling zu ermöglichen. Den teilnehmenden Gründerinnen und Gründern sollte so wertvolles Wissen mitgegeben werden, was Sie bei der Entwicklung  ihrer eigenen Unternehmenskommunikation beachten und wie sie sich einzigartig positionieren können.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch zwei spannende Keynotes von Felix Thönnessen (Coach aus „Die Höhle der Löwen“) und Christian Lindner (FDP), die über das Thema Unternehmertum und gelungenes Marketing sprachen. Im Anschluss an die Keynotes hatten die teilnehmenden Gründerinnen und Gründer viel Zeit, sich mit Experten aus der Kommunikationsbranche zu den Themen Marketing, PR und Storytelling auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Hierfür hatten wir sogenannte Expertentische eingerichtet, an denen sich eine Gruppe von Startups setzten konnten, um sich intensiv austauschen.

Nach jeweils zwanzig Minuten wurden dann die Gruppen rotiert, so das jeder der Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit hatte, bei allen Themen dabei zu sein. So teilte Alexandra Iwan, Inhaberin der Düsseldorfer PR-Agentur Textschwester, ihr Wissen im Bereich Public Relations. David Jäger, Gesellschafter von der Granpasso GmbH, gab viele Insights zum Thema Storytelling und Christian Winkler von btov partners sprach darüber, wie man einen gelungen Pitch aufbaut.

Wir haben uns sehr gefreut, dass dieses kleine, aber feine Veranstaltungsformat sehr schnell ausgebucht war und wir so viele neue Gründerinnen und Gründer aus Düsseldorf und Umgebung empfangen durften. So war das Netzwerken nach dem offiziellen Teil sehr intensiv und die insgesamt 80 Teilnehmer haben die Zeit genutzt, sich bei leckerem Essen und Getränken ausführlich auszutauschen. Es wurden Gemeinsamkeiten entdeckt, Ideen getauscht und Kontakte geknüpft, die auch über den Rahmen der Veranstaltung hinaus hielten.

Insbesondere die Zusammenarbeit mit dem jungen Wirtschaftsrat bei der Entwicklung und Organisation der Veranstaltung war eine sehr inspirierende und gute Erfahrung. Gemeinsam hatten wir in kürzester Zeit das Programm abgestimmt, die Location gefunden und alle Teilnehmer eingeladen. Unser Dank gilt auch der Firma Invision AG, die uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt und uns obendrein noch ausgesprochen lecker verköstigt hat.

Alles in allem hat allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Abend sehr gut gefallen und wir haben uns gefreut, unseren Beitrag zu der sehr gut besuchten Startup-Woche beizusteuern.

Teilen diesen Beitrag gerne!
Wir würden uns freuen.

Artikel die Dich interessieren könnten.